Radfahren und Mountainbiking

Radkarte

Die Radkarte „Im Tal der Lauchert“ beinhaltet 10 Radtouren. Die Wege sind sehr gut ausgeschildert und werden vom Schwäbischen Albverein gewartet. Mit dieser Karte möchten wir unseren Gästen und vor allem aber auch der heimischen Bevölkerung Tipps und Anregungen geben die Landschaft näher kennen zu lernen bzw. neu zu erfahren. Die Routen führen an verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Region sowie an zahlreichen Grill- und Rastplätzen vorbei.


Mountain-Bike-Touren

Im malerischen Tal der Lauchert gibt es schroffe Felswände, flache geböschte Hänge und ausgedehnte Wiesen. Die Lauchert schlängelt sich durch das herrlich grüne Tal. Die angrenzenden Albhochflächen bieten den besten Blick und eine wunderschöne Aussicht ins Tal und sind zugleich idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Bike-Touren. Das Donautal sowie das wenig bekannte Schmeiental bieten noch mehr Abwechslung und reizvolle Touren. Wer auf einer der bizarren Felsformationen über der Lauchert oder Fehla steht kann die einzigartige Vielfalt dieser Landschaft ermessen.

Die Bandbreite was der Naturpark "Obere Donau" hier zu bieten hat reicht bis in die Urzeiten der Menschheit zurück. Viele Höhlen zeugen von Neandertaler. So können sich die Biker ganz nebenbei über die frühe Geschichte unserer Ureinwohner informieren.
Da ich das Laucherttal, Donautal und die ganze Schwäbische Alb gut kenne, würde ich euch gerne meine Wege, Berge und Täler zeigen. Die Ausfahrten werden individuell nach euren Bedürfnissen und Wünschen vorbesprochen und ausgeführt. Sonntags sind Einzel- und Gruppenfahrten möglich.

Gefahren wird in der Regel von Freitag bis Sonntag. Gerne können Termine auch individuell mit mir abgesprochen werden.
Die Halbtagestouren dauern etwa 3-4 Stunden, die Ganztagestouren 6-7 Stunden.
Kosten werden je nach Tour und Teilnehmer errechnet.

Weitere Infos gibt es unter www.fuderer-biketours.de


Radregion rund um Sigmaringen

Im Naturpark "Obere Donau" und entlang des Schwäbischen-Alb-Radwegs sind in der neuen „Radregion rund um Sigmaringen" sieben familienfreundliche Radrouten eröffnet worden. Sternförmig gruppieren sie sich um die Hohenzollernstadt, dessen prachtvolles Schloss die Donau überragt.

Die Routen sind durchgängig beschildert. Ein Tourenbuch im lenkertaschenfreundlichen A5-Format verschafft mit topografischen Karten, Höhenprofilen, Routenbeschreibungen und Kurztipps zu Museen und Einkehrmöglichkeiten einen Überblick. Zur Vorbereitung bietet sich außerdem das Magazin der Radregion an.

Broschüren und Informationen: Bürger- und Tourismusbüro der Ferienregion „Im Tal der Lauchert“ im Rathaus der Stadt Gammertingen, Hohenzollernstraße 5, 72501 Gammertingen, Tel. 07574/406-135 oder -136 oder per E-mail an buergerbeuro@gammertingen.de.

Weitere Infos gibt es unter www.radregion-sigmaringen.info


Familienroute Lauchert-Radweg

Von der Quelle bis zur Mündung (55 km). Der Lauchert-Radweg führt uns über 55 km von der Quelle im Burladinger Stadtteil Melchingen ständig flussabwärts mit wenigen kurzen Anstiegen entlang der Lauchert bis zur Donaumündung in Sigmaringendorf. Diese im Ganzen oder in Etappen zu radelnde Tour ist aufgrund der geringen Höhenunterschiede besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Die Route führt uns von der Lauchertquelle in Melchingen über Stetten u. H., Hörschwag zum Lauchertsee bei Mägerkingen. Von dort radeln wir weiter talwärts, vorbei an den Gammertinger Stadtteilen Mariaberg (Kloster) und Bronnen sowie der Freizeitanlage an der Lauchert mit Kneippbad, Barfußpfad, Wasser- und Abendteuerspielplatz, Grillstelle und Liegewiese nach Gammertingen. Von dort weiter durch die historische Altstadt nach Hettingen, wo die Möglichkeit zum Besuch des Narrenmuseums besteht. In Hermentingen bietet es sich an, bei der Gallusquelle (größte Quelle Hohenzolllerns) eine kleine Rast einzulegen. In Veringenstadt, der Stadt der über 40 Höhlen, informieren zahlreiche Infotafeln im Höhleninformationszentrum und am „Uferpfad Lebendige Lauchert“ über das Leben in und an der Lauchert im Laufe der Geschichte. Wir radeln weiter über Veringendorf (Wasserfall), Jungnau (Bergfried), Hornstein (Ruine), Bingen (Bittelschießer Täle), Hitzkofen, Laucherttal bis nach Sigmaringendorf, wo die Lauchert in die Donau mündet. Der „Lauchert-Radweg“ trifft dort unmittelbar auf den überregionalen „Donau-Radweg“. Die Tour ist selbstverständlich auch in umgekehrte Richtung befahrbar. Sie ist durchgängig als „Lauchert-Radweg“ beschildert.


Rad-Wander-Shuttle

Steigen Sie ein in den Rad-Wander-Shuttle oder den Rad-Wander-Bus der Hohenzollerischen Landesbahn AG zu einem erlebnisreichen Ausflug auf die Schwäbische Alb! Die Züge fahren von Tübingen über Balingen und Sigmaringen nach Gammertingen und Hechingen, die Busse verbinden Reutlingen mit der Albhochfläche. Einfach eine preisgünstige „naldo”-Tageskarte lösen — und die Reise geht über reizvolle Strecken den Albaufstieg hinauf und durch das wildromantische Laucherttal.

Ausflugtipps, Tarifinfos und Fahrpläne erhalten Sie beim Bahnhof der Hohenzollerischen Landesbahn in Gammertingen
Tel.: 0 75 74 / 93 38 - 650 · www.hzl-online.de